Die Autismus Initiative e.V. sucht Förderer

Bitte unterstützen Sie uns!

Unser gemeinnütziger Verein ist dringend auf Spenden von Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen angewiesen! Dabei gilt: Jeder EURO zählt!

 

Bankverbindung:

Spenden-Kontonummer:        65 41 68 520

BLZ:                                     700 202 70

Bank:                                    HypoVereinsbank München

oder

IBAN:                                   DE49 7002 0270 0654168520

BIC:                                     HYVEDEMMXXX

 

 Auch mit einer Patenschaft können Sie Menschen mit einer Autismusspektrumstörung helfen. Lesen Sie dazu unseren Flyer!

 

Im Kreislauf eines Lebens gibt es immer wieder besondere Anlässe: Freudige, wie die Geburt eines Kindes oder ein runder Geburtstag. Aber auch traurige, wie der Verlust eines Menschen. Solche Ereignisse könnten vielleicht auch für Sie ein Anlass sein, die Tätigkeiten und Projekte unseres Vereins zu unterstützen. Mit dieser Initiative unterstützen Sie uns gleich doppelt: Hilfe für Autisten und das Weitertragen der AUTISMUS-INITIATIVE-Idee.

Wussten Sie schon?

Spenden bis 200 EURO können Sie einfach mittels Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug der Bank beim Finanzamt steuerlich geltend machen. Erst ab einer Spendenhöhe von 200,01 EURO ist die Vorlage einer amtlichen Spendenquittung erforderlich. Diese erhalten Sie selbstverständlich automatisch von uns.

Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn wir Sie öffentlich als Spender und Unterstützer unserer Autismus-Initiative erwähnen dürfen

 

Wir möchten uns bei unseren Spendern für Ihre Unterstützung herzlich bedanken:

 

Stiftung:  Antenne Bayern

 

Stiftung: autismus Deutschland

 

Karl - Monz - Stiftung

 

Leo Club Germering

 

Münchener Schachstiftung

 

Sparkasse Dachau

 

Tollwood München

 

Wir danken auch unseren privaten Spendern:

 

Dr. Kurt und Heidi Paessler

 

Dr. Paul und Viktoria Schwabbauer

 

Kieferorthopädische Praxis Wolf Ruppelt

 

 

 




 

Karl-Monz-Stiftung unterstützt Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung

München, März 2013 - Die von der BMW AG verwaltete Karl-Monz-Stiftung spendet 20.000 Euro und unterstützt damit die Eröffnung einer geplanten Kontakt- und Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Autismus.

Autistische Menschen bedürfen meist einer permanenten und intensiven Betreuung. Drei Autismus-Initiativen, die autismus Initiative e.V., der autismus Oberbayern e.V. und das Autismus Kompetenzzentrum Oberbayern (autkom) setzen sich in Oberbayern für diese Menschen ein.

Unterstützt werden sie dabei nun von der BMW-nahen Karl-Monz-Stiftung. Die Stiftung fördert jährlich ausgesuchte, gemeinnützige und soziale Projekte, die von Mitarbeitern vorgeschlagen werden. Zum ersten Mal wird nun ein Projekt in München unterstützt. Sabine Schürhoff-Dobler übergab stellvertretend für die Karl-Monz-Stiftung einen Spendenbetrag von 20.000 Euro an Prof. Dr. phil. Markus Witzmann (autkom, autismus Initiative e.V.) sowie Dr. Nicosia Nieß und Herbert Greulich (autismus Oberbayern e.V.). Der Vorschlag stammt von der BMW-Mitarbeiterin Monika Gall, die durch Herbert Greulich auf das Projekt aufmerksam wurde.

Der Unterstützungsbeitrag soll in die Einrichtung einer Begegnungsstätte für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung fließen. Derzeit wird nach einer geeigneten, zentral gelegenen Immobilie in München gesucht. "Da Menschen mit Autismus besondere Schwierigkeiten haben, sich im sozialen Kontext zu bewegen, ist ein solches Angebot für die Betroffenen sehr wichtig", erklärt Dr. Nicosia Nieß von autismus Oberbayern e.V..

Über die Karl-Monz-Stiftung

Karl Monz (1913 - 2000) kam im Jahr 1962 zu BMW. Von 1963 bis 1975 war er Mitglied des Vorstandes der BMW AG und dort für das Ressort Einkauf und Materialwirtschaft zuständig. Während seiner Tätigkeit erreichte Karl Monz große Verdienste für das Unternehmen. So war er beispielsweise maßgeblich an der Internationalisierung des Unternehmens beteiligt. Unter seiner Ägide wurde 1973 das erste Werk im Ausland in Rosslyn/Südafrika eröffnet. Karl Monz verstarb am 23.April 2000 in München. Die nach ihm benannte Stiftung wird von der BMW AG betreut. Die Karl-Monz-Stiftung hat sich unter anderem die Förderung des öffentlichen Gesundheits- und Wohlfahrtswesens im In- und Ausland zur Aufgabe gemacht.

Mit Freude helfen (v.l.): Prof. Dr. phil. Markus Witzmann (autkom, autismus Initiative e.V.), Arno Bellenzin (autismus Initiative e.V.), Dr. Nicosia Nieß (autismus Oberbayern e.V.), Claus Wunderlich (autismus Initiative e.V.), Sabine Schürhoff-Dobler (Karl-Monz-Stiftung), Monika Gall (Karl-Monz-Stiftung) und Herbert Greulich (autismus Oberbayern e.V.)